Unter den fossilen Energieträgern ist Gas sicherlich noch der Sauberste.
Und in Deutschland auch der Weitverbreiteste.

Im Laufe der Jahrzehnte wurde das Versorgungsnetz Europas immer weiter ausgebaut. Doch die Gasfelder, aus denen die Pipelines gespeist werden, schrumpfen, in den Niederlanden kommt es zu erdbebenartigen Ereignissen, die wohl aus dem rapiden Abbau der Gasvorkommen resultieren. Um die weiterhin steigende Nachfrage zu stillen, wird heute auch in der sensiblen Antarktis nach weiteren Vorkommen gesucht.

Da wir nicht von heute auf morgen auf Gas verzichten können, sollten wir ihn wenigstens möglichst effizent nutzen.Mit der Technik von heute