Als Alexandre Edmond Becquerel 1839 den zugrundeliegenden photoelektrischen Effekt entdeckte, konnte er nicht ahnen, dass 175 Jahre später dadurch weltweit 150 GWp an elektrischer Leistung erzeugt werden.

In Deutschland kam die Photovoltaik (PV) 1990 mit dem 1000-Dächer-Programm erstmals zaghaft in den Fokus der öffentlichen Förderung und Disskusion. Doch bereits 2 Jahre später wurde das Programm wieder beendet und es dauerte 7 Jahre bis das 100.000-Dächer-Programm folgte. Binnen 4 Jahren wurden 300 MW auf deutschen Dächern montiert. Dann wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) verabschiedet. In dessen Rahmen wurden bis Dezember 2014 ganze 38.236 MWp installiert.

Dabei sanken die Preise für diese saubere Technik zur Stromerzeugung kontinuierlich.

 weiter

Ihr KORONA-Team!